CD-Reviews

CD-Reviews

© by Katharina Weitz & Nicole, Music-Event-Reports

Song-Review:

LOUDER THAN WOLVES "Masquerade"

 

Der Song erscheint erst im Januar 2018. Wir durften jedoch schon rein hören und finden mehr als gut. Das Review hat unsere Katharina geschrieben. Wir sagen DANKE und hier ist das Ding:

 

"lsn't it fun to hide behind some masquerade?" fragen LOUDER THAN WOLVES in ihrer ersten Singleauskopplung aus ihrem neuen Album, welches den gleichen Titel trägt wie der Song: Masquerade. Und darum geht es in dem Lied auch. Dass manchmal nicht alles in Ordnung ist. Dass man manchmal doch eine Maskerade abzieht, anstatt das zu zeigen, was man fühlt und denkt. Es ist nicht einfach, man selbst zu sein. Darüber sangen schon Bands vor ihnen. Ein Thema, das immer aktuell ist. Doch Louder than Wolves kann sich durchaus mit ihren Vorgängern messen: Melancholisch, melodisch und gleichzeitig mit energiegeladenen Gitarrenriffs schaffen sie es, dass man sich von dem klaren Gesang von Olli Schmitz mit forttragen lässt und das Nachdenken anfängt. Über sich, über die eigenen Masken, die man trägt und über Dinge,die man manchmal für sich behält. Schön, dass die Band dieses Lied nicht für sich behalten hat, wir sind gespannt über mehr Songs aus ihrem neuen Album.

 

Wir haben noch die aktuellen Tourdates für euch:

22.12.2017 The Dubliner Bonn, Germany

04.01.2018 Café Sputnik Münster, Germany

05.01.2018 Grüner Jäger Hamburg, Germany

20.01.2018 SPILLES Düsseldorf, Germany

 

© by Katharina, Music-Event-Reports

 

 

 

Nathan Gray "Feral Hymns"

Wunderbare Musik für die nass-kalten Wintertage

 

Kennt ihr das, wenn ihr Musik von einem euch unbekannten Künstler hört und euch dann denkt: "Wieso habe ich den erst jetzt entdeckt?". So ging es mir mit Nathan Gray. Auf seinem Album "Feral Hymns", dass am 19.01.2018 erscheint, ist der Sänger der Band BOYSETSFIRE(official) (auch die kenne ich übrigens nicht!) solo zu hören. Und was ich da gehört habe, war durch und durch wunderbar. Seine Stimme habe ich sofort in mein Herz geschlossen: angenehm, klar und sehr gefühlvoll. Nathan Gray schlägt auf diesem Album ruhige Töne an, oft nur durch Gitarre, Klavier oder von Streichern

begleitet. Seine Texte passen zu den Melodien: Melancholisch, dabei sehr ehrlich, aber nie überladen oder schnulzig. Er singt von Abschied, Vermissen und trotzdem mit sich im Reinen zu sein. "Raise your fist, stand proud". Er schafft es, mit seinen Liedern eine Melancholie zu transportieren, dabei aber auch immer etwas Hoffnungsvolles mitschwingen zu lassen. Wie jemand, der sich alleine auf den Heimweg macht, durch eine kalte, regnerische Dunkelheit. Und -mit dem Gefühl der Kälte auf der Haut- das Zuhause erreicht und von einem warmen Licht empfangen wird, als sich die Tür öffnet. "We are the echoes in the dark". Angekommen.

 

© by Katharina, Music-Event-Reports

 

 

 

 

 

Deutschsprachiger Punk mit RADIO HAVANNA

RADIO HAVANNA beginnen ihre Lieder auf ihrem neuen Album "Utopia" kraftvoll und sehr eingängig. Daran schließen sich die Songtexte an, die ebenfalls eingängig sind und deren Refrains zum Mitsingen (oder Mitgröhlen: „whoaoh-whoaoh“) einladen sollen. Inhaltlich thematisieren die Lieder das, was man als "klassische Punk-Band Themen" bezeichnen würde: Kritik am Kapitalismus (Mein Name ist Mensch), Revolution (Schwarzfahren), ein bisschen Liebe (Hassliebe), den Aufruf, öffentlich gegen Rechtsextremismus Stellung zu beziehen (Faust hoch) und die Verlogenheit der Leute (Homophobes Arschloch).

Reinhören (und reinschauen) könnt ihr bereits jetzt in den Titeltrack "Utopia": https://youtu.be/Ga2hM5Xbpqo

Alle, die deutschsprachige Punkmusik mögen, haben ab dem 12.01.2018 die Möglichkeit, sich mit neuer Musik einzudecken, denn da erscheint das neue Album von Radio Havanna. Oder lieber ein Livekonzert? Die Band geht nämlich zum Release ihres neuen Albums auf Tour:

RADIO HAVANNA "Utopia"-Tour 2018

präsentiert von Event, Fuze Magazin, Heartcore_Mag, Allschools:

13.01. DE - Berlin - Lido (500. Radio Havanna Show + Album-Releasekonzert)

05.04. DE - Hamburg - Hafenklang

06.04. DE - Bremen - Tower

07.04. DE - Hannover - Faust

12.04. DE - Frankfurt - Nachtleben

13.04. DE - München - Backstage Club

14.04. DE - Stuttgart - Kellerclub

20.04. DE - Dresden - Scheune

21.04. DE - Düsseldorf - Tube

27.04. DE - Jena - Kassablanka

28.04. AT - Wien - Arena

 

© by Katharina, Music-Event-Reports

 

 

 

 

Great Collapse – Neither Washington nor Moscow… Again

Lust, mal Stress, Frust und Anspannung rauszulassen? Dann hört in das bereits am 26.01.2018 erschienene Album „Neither Washington nor Moscow…Again“ der Band Great Collapse rein. Hier habt ihr nicht nur die Möglichkeit, eure Ohren mit Melodic Hardcore zu verwöhnen, sondern bekommt auch noch politische (Who makes) und gesellschaftskritische (Forest for the Trees) Liedtexte für eure nach Sinn suchender Seele mitgeliefert. Erinnert an die Band Rise Against. Wen wundert es, ist doch der ehemalige Gitarrist Chris Chasse von Rise Against mit von der Partie. ;-)

Meltdown!

 

© by Katharina, Music-Event-Reports

 

 

 

 

Vizediktator – Kinder der Revolution

Wortgewandte deutsche Texte, das erwartet euch auf dem Album „Kinder der Revolution“ der Band Vizediktator, das am 16.02.2018 erscheint. Traurig melancholisch und kämpferisch kommen die Lieder daher. Und dann mal wieder romantisch verträumt. So wie das Leben ist. Und sie schaffen es, dass sie in einem nachklingen.

„Meine Augen sind graue Vögel, mein Herz ein Meer aus Sand, mein Verstand nur Schall und Rauch und ich sehe kein Land.“

Vor der Veröffentlichung könnt ihr euch schon mal ein eigenes Bild machen von den Berliner Jungs, ihr Lied „Halleluja“ gibt es bereits bei YouTube:

https://youtu.be/bMJYw01Lc5U

„Wir sind immer für die Liebe“ – schön gesagt, Vizediktator!

 

© by Katharina, Music-Event-Reports

 

 

 

 

Templeton Pek – Watching the World Come Undone

Das Album „Watching The World Come Undone“ von Templeton Pek kommt mit seiner Veröffentlichung am 23.02.18 genau richtig! Warum? Weil es sich perfekt eignet für lange Autofahrten (Zugfahrten eignen sich natürlich auch) und regnerische Tage zuhause, sprich: Immer dann, wenn man Zeit hat, denn dieses Album kann man gut rauf und runter hören. Bereits das erste Lied (Nowhere to hide) legt einen tollen Start hin und macht Lust auf mehr. Die Band aus Großbritannien schafft es, sehr gefühlvolle, melodische Lieder mit harten Gitarrenriffs und schmetterndem Schlagzeug zu kombinieren. Damit klingt es nie zu schnulzig, aber auch nie zu hart. In ihren Texten werden Templeton Pek gerne mal politisch und fordern dazu auf, nicht tatenlos zuzusehen, sondern sich mit seiner Stimme einzusetzen gegen Nationalismus und rückwärtsgewandtes Denken. The Awakening ist eins dieser Lieder. Das könnt ihr euch auch bereits anhören und anschauen: https://www.youtube.com/watch?v=BTVtyLF72CY

 

© by Katharina, Music-Event-Reports

 

 

 

 

MALASAÑERS – Footprints

Abwechslung gefällig? Wie wäre es mit irischem Folk, gemischt mit Rockelementen von einem Spanier, der in Deutschland lebt? Klingt interessant, oder? Das war auf jeden Fall mein erster Gedanke, als ich das Album „Footprints“ von MALASAÑERS, welches am 16.03.2018 erscheint, probehören durfte. Nach dem ersten Lied (Sell the Night), das an klassischen Irish-Speedfolk erinnert, kann ich sagen: schon bei den ersten Takten möchte man mittanzen. Auf jeden Fall Pub-geeignet für gemeinsame Abende mit Freunden. Oft geht es mir so, dass mir nach ein paar dieser Art von Liedern schnell fad wird, weil jedes wie das andere klingt. Durch die Abwechslung, die MALASAÑERS durch die rockige Komponente reinbringen, ist diese Gefahr gering. Mit dieser Mischung hinterlassen sie auf jeden Fall neue „Footprints“ in der Musikwelt.

Falls ihr auch ein bisschen tanzen wollt, das Lied „Sell the Night“ könnt ihr schon vorab sehen und hören:

https://www.youtube.com/watch?v=C_ITH92SLbk

 

© by Katharina, Music-Event-Reports

 

 

 

 

JEFF ROSENSTOCK - Post-

Jeff Rosenstock weiß zu überraschen. Zu Neujahr kündigte er die sofortige Digitalveröffentlichung seines neuen Albums "Post-" an, dass er zuvor im Dezember an nur 4 Tagen aufgenommen hatte. Am 23.03.18 wird nun das offizielle LP/CD Release folgen. Ein erster Eindruck von seinem neuen Album zeigt, dass es sich um soliden Indie-Rock handelt. Inhaltlich ist das Album als Dokumentation der amerikanischen Welt nach dem Amtseintritt von Donald Trump zu sehen. So startet nach einem kurzen Sprachintro, das den ersten Track des Albums bildet, das zweite Stück und erste Lied mit dem passenden Titel "USA". Freunde der Indie-Rock Musikrichtung werden sicher gerne in sein neues Album reinhören.

Für einen ersten Eindruck: den Song "Melba" gibt es auch auf YouTube zu hören und sehen: http://youtu.be/afg4NxQacvY

 

Label: Specialist Subject Records

Promotion: Uncle M

 

© by Katharina, Music-Event-Reports

 

 

 

 

SPANISH LOVE SONGS – Schmaltz

Der Name der Band Spanish Love Songs aus Los Angeles mag ein bisschen verwirren. Zwar ist die Band für ihren emotionalen Punkrock bekannt, jedoch sind spanische Einflüsse und romantischer Liedesliederkitsch bei Ihnen nicht zu finden. Auf ihrem neuen Album "Schmaltz", das am 30.03.18 erscheint, gibt es stattdessen nachdenklichen, manchmal tieftraurigen Punkrock zu hören. Bereits der erste Song auf dem Album (Nuevo) erinnert an die Rockmusikklänge der 70er Jahre. Mit "Sequels, Remakes, and Adaptations" ist den Amerikanern ein Lied gelungen, das sofort ins Ohr geht. Und spätestens, wenn Sänger Dylan Slocum in "The Boy Considers His Haircut" singt: "I‘m walking backwards", lässt man sich von der Traurigkeit in seiner Stimme berühren. Wer hat nicht manchmal das Gefühl, rückwärts zu gehen, anstatt voranzukommen?

"Joana, In Five Acts" ist vorab bereits auf YouTube zu hören: https://youtu.be/Yh8cw0doqfE

Und falls ihr eher die Konzertgänger seid: Die Band geht ab April auf Tour in Europa und macht dabei unter anderem Halt in Deutschland.

 

Spanish Love Songs - LIVE 2018

präsentiert von: FUZE Magazine, STAGELOAD.DE, PUNKROCK THEORY und Heartcore_Mag

25.04. DE - Köln - Stereo Wonderland

26.04. NL - Breda - Claiming The Crown

27.04. DE - Münster - Sputnikhalle Münster - Uncle M Fest *

28.04. DE - Berlin - cassiopeia Berlin #

29.04. DE - Braunschweig - B58 - Braunschweigs behänder Live-Club! #

30.04. DE - Hamburg - Gängeviertel

01.05. CZ - Prag - Rock Café Prague (Official)

02.05. AT - Wiener Neustadt - Jugend- und Kulturhaus TRIEBWERK

03.05. DE - Burghausen - Mathilda

04.05. IT - Montecchio - La Mesa

05.05. CH - Zürich - Obenuse Fest *

06.05. DE - Koblenz - Circus Maximus +

07.05. DE - Bochum - ROTUNDE - Alter Katholikentagsbahnhof

08.05. BE - Antwerp - Bouckenborgh Zomerpark #

* w/ Propagandhi

# w/ Mobina Galore

+ w/ Not On Tour & The Bennies

 

 

© by Katharina, Music-Event-Reports

 

 

 

 

Great Escapes – shivers and shipwrecks

"I’m always on the road", singen Great Escapes in ihrem ersten Song "Walking Deadline" auf ihrem neuen Album "shivers and shipwreck", das bereits am 02.03.18 erschienen ist. Für alle Liebhaber der guten, alten Langspielplatten: Das Album mit den fünf Liedern der Emsländer Band gibt es auch als 12inch-LP. Mit ihrem neuen Album liefert die Band eine solide Punk Platte ab, bei dem ein Lied (Antiartikulation) auch auf Deutsch gesungen wird.

Wer mal reinhören möchte, kann das auch erstmal über YouTube oder Spotify tun:

„Let It Ache“

Spotify: http://spoti.fi/2BI8LKu

YouTube: https://youtu.be/vLlWGR_od_M

Single „The Walking Deadline“

Spotify: http://spoti.fi/2s7l2UA

YouTube: https://youtu.be/g39Agsrwgck

Aktuelle Tourdates:

13.04.2018 Bonn, Bla

30.04.2018 Schapen, Mosh'n'May-Festival 2018

05.05.2018 Ibbenbüren, JKZ Scheune

 

© by Katharina, Music-Event-Reports

 

 

 

 

Tequila and the Sunrise Gang – Of Pals and Hearts

Nie klang es so dynamisch und gut gelaunt, gegen die Welt zu sein: Schon im ersten Song „Me against the World“ von Tequila and the Sunrise Gang muss man mit dem Fuß wippen. Ein bisschen Jamaram, ein bisschen Beatsteaks, ein bisschen Rage Against the Machine, ein bisschen was ganz eigenes. Auf ihrem neuen Album „Of Pals and Hearts“, das am 20.04.18 erscheint, kombiniert die Kieler Band Elemente aus dem Ska, Reggae und Rock. Das gelingt ihnen sehr gut. Mit Liedern, die viel Energie transportieren, muss man einfach tanzen (oder sich zumindest irgendwie bewegen). Wer lieber dem klassischen Headbangen zugeneigt ist, kommt bei „Replacement“ auf seine Kosten. Leute, der Sommer wird kommen und Tequila and the Sunrise Gang zeigen schon mal, wie er klingen könnte.

Wer sich den Sommer schon jetzt nach Hause holen möchte, sei eingeladen, sich „Keep Me Arrested“ bereits jetzt auf YouTube anzuhören: https://youtu.be/AtDNcW1vtdI

Und wer auf Akustikversionen steht, kommt beim der Akustikvariante des Liedes „California“ auf seine Kosten: https://youtu.be/NuY-nJkyqC4

Und wer jetzt Lust auf ein Livekonzert bekommen hat, hier die Tourtermine:

TEQUILA AND THE SUNRISE GANG - LIVE 2018

20.04. DE - Kiel - Schaubude AUSVERKAUFT

29.04. DE - Hamburg - Marx

30.04. DE - Berlin - Cassiopeia

04.05. DE - Hannover - Lux

05.05. DE - Köln - Jungle Club

20.05. DE - Flensburg - Dockyard Festival

25.05. DE - Hanerau-Hademarschen - RD-Rock Festival

27.07. DE - Viersen - Eier mit Speck Festival

04.08. DE - Elsdorf - Oakfield Festival

 

© by Katharina, Music-Event-Reports

 

 

 

 

COLORS OF NEVERLAND - When days goin´ over"

SONNENSCHEIN draußen - SONNENSCHEIN im CD-Player.

Kennt ihr schon die Band Colors of Neverland?

Ihr solltet die unbedingt mal kennen lernen. Denn wir sind von ihrem musikalischen Können, ihrer sympathischen Art absolut überzeugt und freuen uns auf viele weitere eigene Songs von ihnen. Gegründet wurde die Band erst im Oktober 2017 in Mannheim und trotzdem erkennt man im ersten eigenen Song ein sehr gutes Zusammenspiel. Die erste Single "When days goin´ over" erscheint übrigens Ende März / Anfang April 2018. Ihr wollt in den Song reinhören? Kein Problem, hier habt ihr die Möglichkeit: https://soundcloud.com/user-741951885/grownupdemo

Derzeit covern die fünf Jungs noch einige Songs im "American-Pie-Style" (was natürlich auch stets für gute Laune sorgt - zumindest bei mir), wollen aber in Zukunft weitere eigene Songs schreiben. Wir wünschen Colors of Neverland viel Glück und hoffen, noch ganz viel von ihnen zu hören. Ihre erste Show spielen sie am 01.04.2018 in Worms (First of All, Andy's Sister& Colors of Neverland) mit First of All und ANDY'S SISTER im BB on the Rockzz Worms.

Jungs, kleiner Tipp:

Dieses Festivaljahr ist gelaufen... aber 2019 kommt und da sind sympathische Newcomer wie ihr sicherlich bei einigen Festivals Willkommen. Songs schreiben und bewerben... WIR SIND VON EUCH ÜBERZEUGT, dann schafft ihr es auch, die Festivalsveranstalter zu überzeugen.

 

© by Nicole, Music-Event-Reports

 

 

 

Blackholedream – The Brightside Vol. II

Blackholedream released on 22.03.18 their second studio album "The Brightside Vol. II". The Italian band mixes Grunge/Metal/Rock elements and they are doing their job very well. Besides harder songs like "The Game" (which reminded me strongly of Rammstein in the first bars) and quieter ones like "Compromises", you will also find very catchy pieces like "21 Ocean", which almost has a bit of pop music character.

 

Worth mentioning: The cover of their new album is beautiful, showing an earth at night with illuminated cities from a space perspective. This fits the band's desire to play their music all over the world.

 

Listen to it:

"Bad Girl": https://youtu.be/5bN5EBBwYiM

"Compromises": https://youtu.be/rmRdT8FHWC0

 

© by Katharina, Music-Event-Reports

 

 

 

 

Rumble in the Jungle – "Six feet over"

+++Erfrischender Pop-Punk aus Schwabach+++

Rumble in the Jungle sind besser als je zuvor. Als ich die Jungs beim letztjährigen Biberttal-Festival kennen gelernt habe, fand ich die Musik, als auch Jungs einfach nur MEGA und das auf allen Ebenen. Sei es menschlich oder musikalisch, RitJ machen einfach nur GUTE LAUNE und das verkörpern sie nicht nur auf CD, sondern auch gekonnt und mit viel Schwung auf der Bühne. Auf der neuen Scheibe "Six feet over" befinden sich 5 grandiose Songs, wie sie besser kaum sein können. Sie sind vielseitig und abwechslungsreich, beinhalten aber dennoch den typischen "RitJ-Style". Am 25.05.2018 erscheint das gute Stück und ist ab diesem Tag auch auf den gängigsten Plattformen als Download verfügbar. Wir empfehlen euch, das komplette Album zu kaufen, da es einfach nur gute Laune und Sonnenschein im Herzen bringt. Selbst im größten Stau auf der Autobahn lässt die gutgelaunte Stimmung nicht nach, wenn man Rumble in the Jungle hört. Die Jungs haben sich seit dem letzten Album weiter musikalisch weiter entwickelt und sind -meiner Meinung nach- auf den Weg ganz nach oben. Denn man kann sie zwar durchaus mit Simple Plan, All Time Low und Neck Deep vergleichen, aber nicht in deren Schublade stecken. RitJ besitzen trotz dieser Einflüsse ihren eigenen Stil, der sich in jedem ihrer Songs wiederfinden lässt. Ich bin der Meinung, dass diese Band nicht nur für kleine Clubs, sondern auch für große Hallen geeignet und absolut Festivalstauglich ist. Wer also als Veranstalter nach einer Band sucht, die das Publikum nicht nur mit guter Laune, sondern auch mit super Musik beigeistert, der ist bei RitJ absolut richtig. Die Jungs sind authentisch, sympathisch, wahnsinnig musikalisch und einfach nur gut drauf. Holt euch Rumble in the Jungle ins Haus und ihr werdet nicht enttäuscht!

 

Aktuelle Tourdates:

25.05.2018 Nürnberg, Z-Bau, Six-Feet-Over-Release

07.07.2018 Bebra, New Sun Club & Kulturkneipe

20.07.2018 Nürnberg, Kunstrasenfestival (14:00 Uhr)

03.09.2018 Oberhausen, Emscherdamm

 

© by Nicole, Music-Event-Reports

 

 

 

 

Burnin' Alive - Into Fire

Am 05.04.2018 veröffentlichte die Band ihren neuen Song "Into Fire". Burnin' Alive kann durchaus mit den großen Bands mithalten, denn stimmlich, sowohl musikalisch sind diese Jungs steil auf den Weg nach ganz oben. Wer Musik von Steel Panther, Iron Maiden und Shakra mag, wird Burnin Alive lieben. Ich freue mich auf das Album, das hoffentlich bald erscheinen wird. Hier könnt ihr den Song "Info Fire" anhören:

https://www.youtube.com/watch?v=gCl0caA4YZE&feature=youtu.be

 

© by Nicole, Music-Event-Reports

 

 

 

 

 

Blackout Problems – Kaos

How are you doing? Schon im ersten Lied ihres neuen Albums "Kaos" fragen Blackout Problems nach dem werten Befinden. Und das auf eine so melodische und eingängige Weise, dass man einfach gute Laune bekommt. Blackout Problems bleiben aber nicht nur bei "Gute Laune" Musik. Sie schaffen es, ruhige, sphärische Töne anklingen zu lassen, die man ihnen genauso abnimmt. Kaos verbindet das, was Untergang und Neuanfang verbindet: Unsicherheit, Haltlosigkeit und Hoffnung. Das alles bringen Blackout Problems in ihren Texten und Melodien rüber. "We came to raise the Limit". Das tut ihr, Blackout Problems! Das Album erscheint am 15.06.2018, ihr könnt aber auf YouTube schon einen ersten Eindruck gewinnen: "Difference" https://youtu.be/f-etiBdJzmw

 

©by Katharina, Music-Event-Reports

 

Aktuelle Blackout Problems Tourdates:

01.06.18 DE - Kelheim – Jukuu Festival

02.06.18 DE - Darmstadt - Schlossgartenfest

13.06.18 DE - Görlitz - Vogtshof Festival

21.06.18 DE - Neuhausen ob Eck - Southside Festival

06.07.18 – 07.07.18 DE - Straubenhardt – Happiness Festival

13.07.18 DE - Haunetal – Haune-Rock

14.07.18 DE - Witten - Wiesenviertelfest

20.07.18 DE - Düsseldorf – Goldmucke, Unter den Linden

22.07.18 DE - Cuxhaven - Deichbrand Festival

27.07.18 DE - Bausendorf – RIEZ OPEN AIR

28.07.18 DE - Schrobenhausen – Noisehausen

03.08.18 DE - Elend – Rocken am Brocken Festival

04.08.18 DE - Borkheide – Baum und Borke Open Air

09.08.18 DE - Eschwege – Open Flair Festival

19.08.18 DE - Karben – Karben Open Air - Hessen

24.08.18 DE - Wirges – SPACK! FESTIVAL

08.09.18 DE - München - BR Startrampe

…more Dates coming soon...

 

 

 

 

City Kids Feel The Beat - Cheeky Heart

Während gerade das neue City Kids Feel The Beat Album "Cheeky Heart" läuft, bin ich einfach nur begeistert. Gute-Laune-Musik vom Feinsten, ein großer Entwicklungsschritt zu den letzten EP`s und eine Musikalität, die absolut bei den großen mithalten kann. Es ist völlig egal, ob ihr auf Simple Plan, Sum41, Neck Deep oder Zebrahead steht - denn City Kids Feel The Beat werdet ihr lieben, ohne Wenn und Aber! Schade, dass es immer noch so viele Menschen gibt, die von dieser Band noch nichts gehört haben. Das muss geändert werden!!! Denn ich finde, diese Band MUSS auf die große Bühne und da führt kein Weg dran vorbei. An alle Veranstalter: Holt euch diese Band und ihr werdet nicht enttäuscht! Diese Jungs bringen deinen Saal zum Schwitzen und die Menschenmenge zum Springen.

 

21.09.2018 - Hamburg // Rockspektakel auf dem Hamburger Rathausmarkt

26.09.2018 - Hannover // Lux Hannover (DESASTERKIDS-Support)

27.09.2018 - Wiesbaden // Schlachthof Wiesbaden (DESASTERKIDS-Support)

22.11.2018 - Ulm // Cabaret Eden

 

© by Nicole, Music-Event-Reports

 

 

 

 

VERRÜCKT, EINZIGARTIG & VERDAMMT GUT

C for Caroline ist eine Band, deren Songs mich an Soundtracks wie Camp Rock, American Pie und Powderpark erinnern. Wenn man die CD "Headstrong/Heartstrong" hört, denkt man an Sommer, Freiheit, Skateboard fahren, Party... Man legt die CD ein und hat das Gefühl, in einer Welt zu sein, in der noch alles in Ordnung ist. Das Gefühl, man muss jetzt gleich mitsingen, weil die Musik einfach richtig cool ist. Eingängige Refrains, melodische Strophen, punkige Gitarrenriffs und ein Gesang, wie er besser kaum sein könnte. Ich würde behaupten, die Jungs sind sehr musikalisch und was gibt’s Schöneres, wenn man mit seiner Musik den Menschen ein Lächeln ins Gesicht zaubern kann. Die Musikrichtung von C for Caroline ist durchaus eine, die wir bereits ansatzweise kennen, dennoch beweist C for Caroline deutlichen Wiedererkennungswert in den einzelnen Songs. Es ist eine Schande für mich, dass es diese Band schon seit 2007 gibt und ich bis gestern noch nichts von den Jungs gehört habe, denn sie bringen uns nach einem stressigen Arbeitstag die Energie zurück. Wer Bands wie Pennywise, American HiFi, Simple Plan und My Chemical Romance mag, wird von C for Caroline nicht enttäuscht. Sie treffen genau meinen Musikgeschmack und ja, ich weiß, ich berichte gerade viel über Pop-Punk- / Punkrock-Bands, dennoch finde ich, solche grandiosen Bands müssen unterstützt werden, wo`s nur geht. Das ist für mich handgemachte, hart erkämpfte Musik! Es kann ja nicht nur "Helene-Fischer-Fans" geben ;) . Sei selbst ein Held für einen Tag und gib dieser Band eine realistische Chance. Verdient haben sie`s allemal. Steig ein, in die Welt von C for Caroline und lass dich von ihren Wellen des Adrenalins mitreißen.

ACHTUNG: "Headstrong/Heartstrong" verursacht gute Laune und kann süchtig machen. Ich empfehle diese CD mindestens einmal täglich zu hören!

Einen Song vom neuen Album hab ich schon für euch:

C for Caroline „The Greatest Story“

https://www.youtube.com/watch?v=SCB97TUUtD8

 

© by Nicole, Music-Event-Reports

 

 

 

 

Sascha Renier – Zukunft ohne Gold

Was für eine Stimme!! Ich bin geflasht! Bereits vor einigen Jahren, als ich Sascha zum ersten Mal (damals noch mit seiner damaligen Band) auf der Bühne sah, wusste ich, dass er richtig gut ist. Was er allerdings jetzt geschafft hat, übersteigt deutlich meine Wahrnehmungskraft. Sascha hat sich stimmlich und musikalisch in den letzten Jahren wahnsinnig weiterentwickelt und zeichnet jeden Song mit einem absoluten Wiedererkennungswert aus. "Zukunft ohne Gold" beinhaltet 6 deutschsprachige Songs, die zum Nachdenken anregen. Kennt ihr das? Ihr hört eine CD, lehnt euch zurück und genießt einfach nur die wunderbare Musik, die euch um die Ohren schwebt. Sascha nimmt euch mit in seine Welt und hinterlässt dabei einen verdammt guten Eindruck. Was er braucht sind seine Gitarre und Leute, die ihm zuhören. Deshalb ein Appell an alle Veranstalter, Musik-Labels: Holt euch Sascha Renier und lasst ihn auf die große Bühne. Er wird auch euer Publikum begeistern, davon bin ich überzeugt!

 

Ihr wollt schon mal reinhören?

Sascha Renier "Zurück ans Meer":

https://www.youtube.com/watch?v=guH95WzeN3w

 

Hier könnt ihr mit bequemen Download von zu Hause aus, Sascha`s Musik kaufen:

https://www.amazon.de/s/ref=ntt_srch_drd_B00USJK9ZY?ie=UTF8&field-keywords=Sascha+Renier&index=digital-music&search-type=ss

oder auf seiner eignen Seite:

www.sascha-renier.de

 

© by Nicole, Music-Event-Reports

 

 

 

 

VIVA – "Kein Entkommen"

 

"Leinen los, Leinen los…" etwa von der Coverszene? Denn eigentlich ist die Band VIVA - 100% Deutschrock in der Coverszene unterwegs und spielt Deutschrock vom Feinsten. Wie ich die Band kenne, wird`s zeitnah noch mehr eigene Songs geben. Der erste eigene Song passt wie die Faust auf`s Auge. Bereits als Coverband zeigen sie den Veranstaltern, dass ROCK gut ankommt und somit die "Mainstream-Covergeschichte" einfach umgehen. Was bringt es einem Vollblut-Musiker, wenn er Partykram spielen muss, nur um ein Festzelt voll zu bringen? NICHTS. Denn feinfühlige Menschen spüren einfach, wenn der da oben auf der Bühne zwar gut singen kann, aber das singt, was ihm so gar nicht gefällt. Vergleichbar mit einem Job, den man nur macht, um Geld zu verdienen. Wenn man nicht man selbst sein darf, kommt man einfach nicht authentisch rüber. VIVA - 100% Deutschrock haben eine Lanze gebrochen und sind damit in den letzten Monaten richtig bekannt geworden. Ich bin mir sicher, dass der Song "Kein Entkommen" noch mal eine Schippe obendrauf setzt. Wenn ein Song schon mal mit "Ohoh" anfängt, ist er in meinen Augen (oder besser gesagt Ohren) schon mal Gute-Laune-Zertifiziert. Coole Gitarrenriffs, eingängige Melodien, klarer Gesang – das ist guter Rock! Irgendeiner hat mal gesagt "Wenn`s nicht rockt, ist es für`n Arsch!" Trifft gut auf "Kein Entkommen" zu. Danke, dass ich von diesem Song schon eine Weile vorher profitieren durfte. Für mich gehört diese Band ganz nach oben. Hängt die Coverszene an den Haken und macht eigene Songs. Die Coverszene stirbt irgendwann eh aus… man sieht`s doch: richtig gute Coverbands gibt’s kaum noch, weil die besten da aufgehört haben, wo`s zwar am Schönsten war, aber gerade noch mal die Kurve gekriegt ham, als die Zeit aufkam, in der viele Coverbands die gleichen Songs "spielen", nur damit sie volle Festzelte haben… Sample`s regieren die Welt... ganz ehrlich? Da kann ich auch einen DJ mit einem Sänger auf die Bühne stellen, wenn ich als Coverband vorwiegend mit Samples / Midifiles arbeite. Aber den meisten Leuten fällt`s ja eh nicht auf, von daher gibt es noch Erfolg für solche Coverbands. Schauen wir mal, wie lange noch. Sorry, ich merke gerade, ich schweife vom Thema ab. Eins sei gesagt: VIVA - 100% Deutschrock – die können`s werden!! Denn die machen nicht das, was jeder hören will, sondern die Musik, die ihnen und ihrer Rockgemeinde gefällt. Ehrliche Fan`s sind das A und O. Heuchler gibt`s genug. Die gehören nicht in die VIVA-Familie. Alles andere braucht man nicht. Von daher hoffe ich, noch ganz viele neue Songs von VIVA zu hören. Kleiner Tipp an alle Leser, die es bis hier hin gelesen haben: VIVA`s "Kein Entkommen" kaufen und genießen. Ich find`s mega. Diese Band ist absolut festivalstauglich und muss die großen Bühnen erobern. Auf den Weg haben sich VIVA gemacht, das Ziel ist sicherlich nicht mehr weit weg. Music-Event-Reports wünsch ganz viel Erfolg auf den Weg nach oben.

 

Hier könnt ihr euch den Song erst mal bei YouTube reinziehen: https://www.youtube.com/watch?v=0z3q9NlBQmo

 

Die nächsten Gigs von VIVA haben wir natürlich auch für euch:

03.11.2018 | 96160 Geiselwind | MusicHall

01.12.2018 | 91522 Dautenwinden | Nachterlebniswelt

08.12.2018 | 97421 Schweinfurt | Stadthalle

15.12.2018 | 36433 Bad Salzungen | KW70

29.12.2018 | 96224 Burgkunstadt | Lost Souls

 

© by Nicole, Music-Event-Reports

 

EXPRESS NEWS:

 

Die letzten Fotos sind online:

 

EDELHERB - 12.10.2018

HÄMATOM - 19.10.2018

KAIZAA - 19.10.2018

DYMYTRY - 19.10.2018

 

VORSTADT SOUND - 03.11.2018

 

GREGOR MEYLE - 15.11.2018

 

NIGHTWISH - 23.11.2018

 

 

find us at:

 

 

 

© by Music-Event-Reports, 2018