SOUNDGARDEN FESTIVAL

Soundgarden Festival

+++Rückblick 2016+++

 

Ein tolles Line-up mit Überraschungen

 

Am Freitag, den 05.08.2016 machte ich mich auf die Reise nach Bad Nauheim. Der Weg hat sich gelohnt. Schon allein im Hotel Lindemann, in dem ich untergebracht war, begrüßte man mich herzlich. Die Zimmer waren modern eingerichtet und hatten eine gute Größe. Zum Festival konnte man von dort aus gut laufen. Am Festivalsgelände wurde ich auch sehr herzlich empfangen. Die Security`s waren ebenfalls sehr nett. Gegen 14:30 Uhr legte die erste Band SHORTLESS los. Mit ihren Reggae-Songs waren sie ein guter Opener. Es war zu dem Zeitpunkt noch nicht ganz so viel los, aber die die da waren, tanzten ausgelassen mit. Während die erste Band spielte, wurde die Bühne für die nächste Band auf der anderen Seite fertig gemacht, somit gab es meistens einen fließenden Übergang zwischen den Bands. POLAR spielte als nächstes und mit ihrem Hardcore zogen sie die ersten Besucher in ihren Bann. Die Engländer wissen, wie man das Publikum animiert. Tolle Show, tolle Musik - sehr geil! TOM THALER & BASIL präsentierten Hip-Hop. Sympathische Jungs, dennoch kann man mit "zwei Motiven" nicht ewig im Bühnengraben knipsen. Dennoch hat die Musik auf jeden Fall gute Laune verbreitet. DAS ACTIONTEAM machte sich gegen 16:15 Uhr bereit... Mit krassen Outfit`s präsentierten sie Punkrock mit einer einzigartigen Note. Den Leuten gefiel`s, was sie da machten :) . Diese Band muss man erlebt haben, um mitreden zu können. ELFMORGEN tauschten den Slot mit "LoveA" und stürmten somit um 17:00 Uhr die Bühne. Auf Alternative-Rock vom Feinsten konnte man sich gefasst machen. LOVE A, die gegen 17:50 Uhr an der Reihe waren, präsentierten Postpunk. Sehr cool! Mehr muss man dazu nicht sagen. KAPELLE PETRA - es gibt nur zwei Möglichkeiten: Entweder man liebt sie, oder man hasst sie :) . Das Publikum hatten sie jedenfalls sofort auf ihrer Seite. Sehr publikumsnah und immer präsent. Überraschungsband des Abend war für mich SWISS & DIE ANDERN. Unter diesem Namen konnte ich mir so gar nichts vorstellen. Jedoch überrachten sie mich mit einer Mischung aus Rage against the Machine, Limp Bizkit und Nelly. Also irgendwie was ganz eigenes - aber megafett!! Absoluter Geheimtipp für Newcomerfestivals! SCHMUTZKI, eine Band, die lange nicht mehr unbekannt ist, Sie haben in den letzten Jahren sehr viel erreicht. Mit ihrem Punk begeistern sie Jung und Alt. L`AUPAIRE wäre meiner Meinung nach als letzte Band besser geeignet gewesen. Denn deren Musik läd irgendwie zum Chillen und Runterkommen ein. Ich fand`s gut, aber auch sehr langatmig nach einem langen Tag. ZSK zerlegten quasi die Bühne. Die sehr sympathischen Jungs gaben alles und zogen mit ihren Punk-Songs das Publikum noch mal so richtig mit. Gute Laune war garantiert und nachdem die Besucher vorab chillen konnten, konnten auch diese noch mal richig Gas geben! Sehr, sehr geil!

Ein wahnsinnig schöner Tag ging vorbei... Ich sage DANKE an das Veranstalter-Team, die Techniker, die für einen guten Sound und einer richtig coolen Lightshow gesorgt haben, ebenso geht ein Dank an die Securitys, ans tolle Publikum, an Tini, mit der ich schöne Stunden im Bühnengraben & Backstage hatte und natürlich an alle Bands!

 

 

>>HIER<< gibt`s die Fotos vom Freitag

 

 

 

Tag der Überraschungen Teil 2

 

Am Samstag, 06.08.2016 gab es auf dem Soundgarden Festival viele Überraschungsmomente. Den ersten Slot gewann in einem Voting die Band BREAK DOWN A VENUE. Wohlverdient würde ich mal behaupten. Denn diese Band ist ein absoluter Insider-Geheim-Tipp. Ich glaube, dass wir von dieser Band in Zukunft noch einiges hören werden. Also liebe Veranstalter: wer eine sympathische Newcomerband sucht, der ist mit Break Down A Venue gut bedient und wird sicher nicht enttäuscht! Zweite Band: -Überraschungseffekt Nummer 2- PZZL! Diese Band schaffte es ebenfalls sofort, mich zu überzeugen. Nicht leicht für Bands mit Sängerin :) . Dennoch sangen die Mädels der ersten beiden Bands sich sofort in mein Herz. Einfach nur Wahnsinn, wie viel Power auch die Sängerin von PZZL mitbrachte. Sehr sehr cool - die ersten beiden Bands! Schade, dass zu diesem Zeitpunkt so wenige Leute von dieser Musik profitierten. Alternative-Rock a la SCHERF & BAND bekamen wir gegen 14 Uhr um die Ohren. Coole Typen, die einfach nur Musik machen wollen und damit erfolgreich sind. Danach lud die Band MAKIA etwas zum Chillen ein. Latin Fusion Musik, aber sehr geil gemacht! Großes Lob, denn es ist nicht unbedingt mein Musikgeschmack, aber es hat Spaß gemacht, ihnen zu zu hören und das Publikum tanzen zu sehen. Die Band I AM JERRY präsentierte im Anschluss eine komplett eigene Musikrichtung, die in keine Schublade passt. Nicht schlecht, was die Jungs da ablieferten. Die nächste Band hatte wohl den kürzesten Anfahrtsweg ever: EVIL CAVIES. Eine Ska-Band aus Friedberg. Ich stehe so gar nicht auf Ska, aber diese Band machte irgendwie gute Laune! Danke, dass Ska doch auch Spaß machen kann :) . VITJA, eine Metalcoreband stürmte als nächstes die Bühne. Wow, diese Klänge in meinem Ohr - WAHNSINN :) . Sehr, sehr geil!!! Nicht vergleichbar mit anderen Bands, einzigartig und einfach nur genial! Eine Schande für mich, dass ich den Drummer der Band nie richtig erwischt habe... Sorry an dieser Stelle! Ich hoffe, die Jungs kommen auch mal in meine Nähe. Are you ready for Punkrock, Baby? Yes! Die nächste Band ROGERS war gut drauf und wollte nur eins: mit dem Publikum des Soundgarden-Festivals abrocken! Das gelang ihnen gekonnt! Die Besucher waren gut drauf, die Band ebenfalls, also stand einer 45-Minütigen Punkrockshow nichts im Wege. Danach lud die Band TÜSN zum Zuhören ihrer Indi-Rock-Musik ein. Stefan und Daniel kannte man bereits von 5BUGS, also durfte man gespannt sein, was bei TÜSN zu erwarten war. Was soll ich sagen? Eine Show - WAHNSINN! Nicht viel Aufriss, nur das Nötigste, aber einen bleibenden Eindruck hinterlassen - das schaffen die wenigsten. Aber TÜSN gelang dies bereits beim ersten Akkord. Sehr, sehr geil! Als das nächste Intro auf der anderen Bühne ertönte, fragte ich mich, ob ich da richtig bin, denn schließlich stand PUNK auf meinem Plan. Aber gut, es war tatsächlich nur das Country-Intro und dann legten die Jungs von RADIO HAVANNA los. Wow... eine Bewegung auf der Bühne, eine Stimmung im Publikum - besser geht`s kaum! Radio Havanna präsentierten ihre besten Songs und das Publikum schien ziemlich textsicher! Leute, was danach abging, kann ich kaum in Worte fassen. Die Band BLACKOUT PROBLEMS -mittlerweile nicht mehr unbekannt- und als die Jungs die Bühne stürmten, gab es keinen Halt mehr... Der Platz zwischen Bühne, FOH und drum herum war ziemlich gut gefüllt. "Frontsau" Mario sprang von der Bühne und zog die restlichen Leute noch nach vorn. Somit war kaum noch eine Lücke zwischen den einzelnen Besuchern sichtbar. Die Stimmung war grandios. Das Publikum tobte und die Band genoss sichtlich jeden Augenblick. Sehr publikumsnah verlief diese Show und eins ist klar: wer Blackout Problems noch nicht gesehen oder gehört hat, sollte dies schleunigst nachholen! Gegen 22:20 Uhr kam die Post-Punk-Band MILLIARDEN an der Reihe. Auch sie überzeugten durch Publikumsnähe und ihrem eigenen Stil. Mir hat`s gefallen. Vorletzte Band des Abends: Meine "Lieblings-Schwaben" ITCHY POOPZKID (part3 in diesem Jahr). Die Jungs aus Eislingen waren gut drauf und obwohl Sebastian eigentlich mit Krücken unterwegs war, rockte er die Bühne ordentlich. Den einen oder anderen Sprung konnte er sich nicht verkneifen... ich hoffe, er hat die Sache nicht bereut... Ansonsten gab`s wieder eine Setlist mit den besten Songs der Jungs und gute Laune ist ohnehin immer garantiert. Als "Betthupferl" gab`s DEEZ NUTS auf die Ohren! Sehr geiler Hardcore aus Australien! Auch wenn es anfangs technische Probleme gab, war es danach umso besser. Wow, diese Ausstrahlung, dieser Sound... WAHNSINN.

Fazit: Es waren nicht wenig, aber dennoch zu wenig Leute auf diesem Festival. Schade, denn dieses Festival ist etwas Besonderes. Eine tolle Location, das Wetter spielte super mit, die Security`s cool drauf, das Veranstalter-Team kompetent und wahnsinnig nett und das Line-up war auch super. Im Hintergrund sorgten auch am zweiten Tag die Techniker für einen super Sound und einer kreativen Lightshow. Ich sage DANKE an alle!! Für mich hat sich die lange Reise gelohnt! Liebe Grüße an dieser Stelle an Hannah und Nina :)

 

 

>>HIER<< gibt`s die Fotos vom Samstag

 

 

 

©by Nicole

 

 

EXPRESS NEWS:

 

Die Fotos von

MIA JULIA & FRIENDS

sind online:

 

MIA JULIA - Nürnberg

 

 

 

find us at:

 

 

 

© by Music-Event-Reports, 2017