CD-Reviews

CD-Reviews

© by Katharina Weitz, Music-Event-Reports

Song-Review:

LOUDER THAN WOLVES "Masquerade"

 

Der Song erscheint erst im Januar 2018. Wir durften jedoch schon rein hören und finden mehr als gut. Das Review hat unsere Katharina geschrieben. Wir sagen DANKE und hier ist das Ding:

 

"lsn't it fun to hide behind some masquerade?" fragen LOUDER THAN WOLVES in ihrer ersten Singleauskopplung aus ihrem neuen Album, welches den gleichen Titel trägt wie der Song: Masquerade. Und darum geht es in dem Lied auch. Dass manchmal nicht alles in Ordnung ist. Dass man manchmal doch eine Maskerade abzieht, anstatt das zu zeigen, was man fühlt und denkt. Es ist nicht einfach, man selbst zu sein. Darüber sangen schon Bands vor ihnen. Ein Thema, das immer aktuell ist. Doch Louder than Wolves kann sich durchaus mit ihren Vorgängern messen: Melancholisch, melodisch und gleichzeitig mit energiegeladenen Gitarrenriffs schaffen sie es, dass man sich von dem klaren Gesang von Olli Schmitz mit forttragen lässt und das Nachdenken anfängt. Über sich, über die eigenen Masken, die man trägt und über Dinge,die man manchmal für sich behält. Schön, dass die Band dieses Lied nicht für sich behalten hat, wir sind gespannt über mehr Songs aus ihrem neuen Album.

 

Wir haben noch die aktuellen Tourdates für euch:

22.12.2017 The Dubliner Bonn, Germany

04.01.2018 Café Sputnik Münster, Germany

05.01.2018 Grüner Jäger Hamburg, Germany

20.01.2018 SPILLES Düsseldorf, Germany

 

 

 

 

Nathan Gray "Feral Hymns"

Wunderbare Musik für die nass-kalten Wintertage

 

Kennt ihr das, wenn ihr Musik von einem euch unbekannten Künstler hört und euch dann denkt: "Wieso habe ich den erst jetzt entdeckt?". So ging es mir mit Nathan Gray. Auf seinem Album "Feral Hymns", dass am 19.01.2018 erscheint, ist der Sänger der Band BOYSETSFIRE(official) (auch die kenne ich übrigens nicht!) solo zu hören. Und was ich da gehört habe, war durch und durch wunderbar. Seine Stimme habe ich sofort in mein Herz geschlossen: angenehm, klar und sehr gefühlvoll. Nathan Gray schlägt auf diesem Album ruhige Töne an, oft nur durch Gitarre, Klavier oder von Streichern

begleitet. Seine Texte passen zu den Melodien: Melancholisch, dabei sehr ehrlich, aber nie überladen oder schnulzig. Er singt von Abschied, Vermissen und trotzdem mit sich im Reinen zu sein. "Raise your fist, stand proud". Er schafft es, mit seinen Liedern eine Melancholie zu transportieren, dabei aber auch immer etwas Hoffnungsvolles mitschwingen zu lassen. Wie jemand, der sich alleine auf den Heimweg macht, durch eine kalte, regnerische Dunkelheit. Und -mit dem Gefühl der Kälte auf der Haut- das Zuhause erreicht und von einem warmen Licht empfangen wird, als sich die Tür öffnet. "We are the echoes in the dark". Angekommen.

 

© by Katharina, Music-Event-Reports

 

 

 

 

 

 

Deutschsprachiger Punk mit RADIO HAVANNA

RADIO HAVANNA beginnen ihre Lieder auf ihrem neuen Album "Utopia“"kraftvoll und sehr eingängig. Daran schließen sich die Songtexte an, die ebenfalls eingängig sind und deren Refrains zum Mitsingen (oder Mitgröhlen: „whoaoh-whoaoh“) einladen sollen. Inhaltlich thematisieren die Lieder das, was man als "klassische Punk-Band Themen" bezeichnen würde: Kritik am Kapitalismus (Mein Name ist Mensch), Revolution (Schwarzfahren), ein bisschen Liebe (Hassliebe), den Aufruf, öffentlich gegen Rechtsextremismus Stellung zu beziehen (Faust hoch) und die Verlogenheit der Leute (Homophobes Arschloch).

Reinhören (und reinschauen) könnt ihr bereits jetzt in den Titeltrack "Utopia": https://youtu.be/Ga2hM5Xbpqo

Alle, die deutschsprachige Punkmusik mögen, haben ab dem 12.01.2018 die Möglichkeit, sich mit neuer Musik einzudecken, denn da erscheint das neue Album von Radio Havanna. Oder lieber ein Livekonzert? Die Band geht nämlich zum Release ihres neuen Albums auf Tour:

RADIO HAVANNA "Utopia"-Tour 2018

präsentiert von Event, Fuze Magazin, Heartcore_Mag, Allschools:

13.01. DE - Berlin - Lido (500. Radio Havanna Show + Album-Releasekonzert)

05.04. DE - Hamburg - Hafenklang

06.04. DE - Bremen - Tower

07.04. DE - Hannover - Faust

12.04. DE - Frankfurt - Nachtleben

13.04. DE - München - Backstage Club

14.04. DE - Stuttgart - Kellerclub

20.04. DE - Dresden - Scheune

21.04. DE - Düsseldorf - Tube

27.04. DE - Jena - Kassablanka

28.04. AT - Wien - Arena

CD-Review geschrieben von KATHARINA, Music-Event-Reports

 

EXPRESS NEWS:

 

Die Fotos von

SHARK in Dietmannsried

sind online:

 

SHARK - Dietmannsried

 

 

 

find us at:

 

 

 

© by Music-Event-Reports, 2017